Informationen zur Briefwahl und Beantragung der Wahlunterlagen

Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag und die Wahl zum/zur Ortsteilbürgermeister*in des Ortsteils Klettstedt findet am 26.09.2021 statt. Wer an diesem Tag verhindert ist in einem Urnenwahllokal zu wählen, kann sich per Briefwahl an der Wahl beteiligen.
Das Briefwahlbüro befindet sich nicht wie gewohnt im Rathaus sondern im Kultur- und Kongresszentrum und öffnet am Montag, dem 06.09.2021 für den Publikumsverkehr.

Die Zusendung der Briefwahlunterlagen kann ab 03.09.2021 über einen Online postal voting application angefordert werden. Der Versand der Unterlagen erfolgt voraussichtlich ab dem 06.09.2021.

Note: Please note the postal transit times when applying for postal voting documents.

Der zurückgesendete Wahlbrief muss spätestens am Wahlsonntag, dem 26.09.2021, bis 18:00 Uhr bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Anschrift eingegangen sein.
Weitere Hinweise zur Briefwahl werden zu gegebener Zeit in der Tagespresse und im Internet veröffentlicht.

Online postal voting application

Accessibility of the postal voting office

City administration
Postal voting office
At the Alte Post 2
99947 Bad Langensalza

E-mail:elections (at) bad-langensalza.thueringen.de

Opening hours postal polling station

Monday, Wednesday and Thursday08:00 Uhr – 16:00 Uhr
Tuesday08:00 Uhr – 18:00 Uhr
Friday08:00 Uhr – 12:00 Uhr

Questions about postal voting and the online postal voting application

Who can vote by postal vote?

Wahlberechtigte, die im Wählerverzeichnis eingetragen sind, können ihr Wahlrecht unter bestimmten Voraussetzungen durch Briefwahl ausüben. Dazu benötigen Sie einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen. Die Wahlbenachrichtigung wird den Wahlberechtigten ab dem 23.08.2021 und bis spätestens 05.09.2021 zugestellt.

Der entsprechende Antrag für die Briefwahl ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckt.


When and where is the application made?

  1. Ab sofort besteht die Möglichkeit, die Erteilung eines Wahlscheines und die Zusendung der Briefwahlunterlagen online zu beantragen. Nachdem Sie das Antragsformular ausgefüllt und am Rechner abgeschickt haben, werden Ihnen die Briefwahlunterlagen voraussichtlich ab dem 06.09.2021 zugesandt.
  2. After receiving the election notification, which will be sent to you (if you have the right to vote), you can make the request on the back of the election notification for the issuing of a voting form and the postal ballot documents. Please send the application in an adequately franked envelope (insufficiently franked items will not be accepted) to the location indicated on the election notification. Then you will receive the postal voting documents.
  3. Mit dem ausgefüllten Antrag können Sie ab dem 06.09.2021 auch direkt im Briefwahlbüro im Kultur- und Kongresszentrum die Briefwahlunterlagen erhalten und dort sofort wählen. Bitte beachten Sie dabei die geltenden Hygienebestimmungen und bringen Sie ggf. einen eigenen Stift mit.

How and when are the postal voting documents sent?

Beantragte Wahlscheine und Briefwahlunterlagen werden voraussichtlich ab 06.09.2021 verschickt. Bei der Antragstellung ist dieser Termin für die Angabe Ihres Aufenthaltsortes unbedingt zu berücksichtigen. Steht eine Reise unmittelbar bevor, empfiehlt es sich, das Abreisedatum und die auswärtige Adresse anzugeben, damit sichergestellt werden kann, dass die Unterlagen Sie auch erreichen.

Is it possible for third parties to apply?

Ein Wahlberechtigter kann sich bei der Beantragung eines Wahlscheines und der Briefwahlunterlagen zur Kommunalwahl der Hilfe einer anderen Person bedienen. Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Diese Vollmacht ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckt.


Holen Sie persönlich für einen anderen Wahlberechtigten die Wahlunterlagen ab, dürfen Ihnen der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen nur ausgehändigt werden, wenn Sie die Berechtigung durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen. Diese Vollmacht ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckt Die bevollmächtigte Person darf nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertreten. Dies hat sie der Gemeindebehörde vor der Empfangnahme der Wahlunterlagen schriftlich zu versichern. Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen.

The right to vote can only be exercised personally. Representation is not permitted. This regulation serves to specify the principles of general, equal, direct, secret and free choice laid down in the Basic Law (Art. 38 Para. 1 Basic Law). It cannot be waived by either the voter or the electoral authority.

Unterstützung bei der Wahlhandlung / Hilfsperson

A voter who is unfamiliar with reading or is unable to identify the ballot paper personally because of a physical impairment can use the help of another person. Instead of confirming that they have marked the ballot paper in accordance with the declared will of the voter, the insurance company has to sign the oath instead of confirming it. The auxiliary person is merely a technical aid for the announcement of the will of the voters.

When do election letters have to be sent?

Bei der Briefwahl muss der Wahlbrief der Gemeinde so rechtzeitig übersandt werden, dass er spätestens am 26.09.2021 bis 18:00 Uhr bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle eingeht. Bitte Postlaufzeit und Zustellung beachten! Der Wahlbrief kann auch bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle abgegeben werden. Bei Rücksendung der Briefwahlunterlagen als Standardbrief im Zustellgebiet der Deutsche Post AG bedarf es keiner Frankierung.

Online Briefwahlantrag

Briefwahlunterlagen können ab 03.09.2021 unter folgendem Link „Online Briefwahlantrag” beantragt werden.

Auslandsdeutsche

  • Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist. Deutsche im Ausland, die nicht in Deutschland gemeldet sind, bezeichnet man auch als Auslandsdeutsche. Sie werden nicht von Amts wegen in ein Wählerverzeichnis eingetragen. Wollen Auslandsdeutsche an der Bundestagswahl teilnehmen, müssen sie vor jeder Wahl einen schriftlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis der zuständigen Gemeinde stellen.
  • Für Deutsche ohne Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland ist die Gemeinde zuständig, in der sie vor ihrem Fortzug zuletzt gemeldet waren.
  • Der Antrag muss persönlich und handschriftlich von der Antragstellerin beziehungsweise dem Antragsteller unterzeichnet sein und der Gemeinde im Original übermittelt werden. Eine Einreichung per E-Mail oder Fax ist nicht ausreichend.
  • Der Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis muss spätestens am 21. Tag vor der Wahl, dem 5. September 2021, bei der zuständigen Gemeinde in Deutschland eingehen. Die Frist kann nicht verlängert werden.
  • Wenn Sie vor Ihrem Fortzug aus Deutschland in Bad Langensalza gemeldet waren, schicken Sie Ihren Antrag auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis an das Briefwahlbüro der Stadtverwaltung Bad Langensalza.
  • Weitere Informationen zu diesem Thema sowie das Antragsformular sind auf den Internetseiten des Bundeswahlleiters eingestellt (https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2021/informationen-waehler/deutsche-im-ausland.html).