Friederiken Therme Web 2[1]

Wie können wir helfen?

Kur Allgemein

Ihr Weg zur Reha- oder Präventionsmaßnahme

DIE KUREINRICHTUNGEN

  • Die Friederiken Therme mit Kurmittelabteilung – Mehr hier
  • Celenus Klinik an der Salza – Mehr hier

KNEIPP-BECKEN UND TERRAINKURWEGE

KNEIPP-BECKEN IM BOTANISCHEN GARTEN

Sebastian Anton Kneipp (1821- 1897) war ein römisch-katholischer Priester aus Bayern, der auch als Hydrotherapeut und Naturheilkundler tätig war. Er ist der Namensgeber der auch heute noh populären Kneipp-Medizin und der Wasserkur. In vielen Kurorten findet man Kneipp-Anlagen in Form von Wassertretbecken, da dem Wassertreten viele positive und gesundheitsfördernde Wirkungen zugeschrieben werden.

Wassertreten…

… regt den Kreislauf an
… fördert die Durchblutung
… kräftigt die Venen
… hilft gegen Krampfadern
… wirkt gegen heiße Beine
… fördert den Schlaf bei Anwendung am Abend
… hilft bei Migräne
… regt den Stoffwechsel an
… stärkt das Immunsystem
… wirkt vegetativ stabilisierend
… hilft bei Schweißfüßen

ANLEITUNG
Mit warmen Füßen und Beinen druchschreitet man das Becken mit kaltem, knapp knietiefem Wasser (8 max. 18 °C). Bei jedem Schritt das Bein aus dem Wasser heben, wie bei einem „Storchengang“. Sobald der Kaltreiz zu stark wird, aufhören (ca 0,5 bis 1 Minute). Danach das Wasser mit der Hand abstreifen und sofort wieder für ein Wärmegefühl durch Gymnastik oder Gehen sorgen.

TERRAINKURWEGE

Im Badewäldchen auf dem Jüdenhügel bis zum Waldstück an der Gutbierstraße stehen drei Terrainkurwege als Rundwege von 2 bis 5 km und einem Gesamthöhenunterschied von 20 Höhenmetern zur Auswahl. Die Lage ist nicht nur landschaftlich reizvoll und beeinflusst den Erholungseffekt positiv, sie stellt zudem einen Zusammenhang zu der langen Kurtradition von Bad Langensalza her, da hier nach Entdeckung der Schwefelquellen im Jahr 1811 schon im Folgejahr das erste Schwefelbad eröffnet und so die bis heute andauernde Geschichte der Stadt als Kurort begründet wurde. Alle drei Wege verfügen über ein geprüftes Profil zur körperlichen Beanspruchung und sind durch eine Beschilderung mit therapeutischen Hinweisen gekennzeichnet. 

  • TERRAINKURWEG 1 Länge: 2 km | Höhenunterschiede: 0 hm | Schwierigkeit: leicht
  • TERRAINKURWEG 2 Länge: 4 km | Höhenunterschiede: 20 hm | Schwierigkeit: leicht
  • TERRAINKURWEG 3 Länge: 5 km | Höhenunterschiede: 20 hm | Schwierigkeit: mittel

Neben den natürlichen Gegebenheiten des Terrains unterstützen einzelne Übungsstationen unter Nutzung des eigenen Körpergewichts den Trainingseffekt. Gleichzeitig ermöglichen die Terrainkurwege unmittelbare Natur-Erlebnisse in Form von Ruhestationen oder verschiedenen Boden-Arten. Die Nutzung der drei Terrainkurwege ergänzt das Kurangebot der Stadt und ist eine sinnvolle Ergänzung zu den Kuranwendungen der drei natürlichen Heilmittel, um effektiv die Gesundheit zu fördern. Neben Kur- und Rehapatienten ist das Angebot auch für aktive Bewohner und Gäste der Stadt als Aktiv-Wanderweg oder einfach für einen Spaziergang durch die Natur attraktiv.

INDIKATIONEN
Verbesserung der Herz-Kreislauffunktionen, Verbesserung der Ausdauer, Steigerung der Leistungsfähigkeit, Mobilisierung des Bewegungsapparates, Verbesserung vegetativer Funktionsstörungen wie Konzentrationsschwäche, Schlafstörungen, depressiven Verstimmungen und Überlastungserscheinungen , Steigerung der Immunabwehr, Stoffwechselstörungen/Essstörungen

KURBEITRAG UND GÄSTEKARTE

Die Stadt Bad Langensalza ist ein staatlich anerkanntes Heilbad. Somit erhebt die Stadt einen Kurbeitrag für die Herstellung, Anschaffung, Erweiterung und Unterhaltung der Heil-, Kur- oder Erholungseinrichtungen und Anlagen sowie für die zu diesen Zwecken durchgeführten Veranstaltungen.

Kurbeitragssatzung der Stadt Bad Langensalza

Nach Entrichten des Kurbeitrages erhalten Sie die Gästekarte, mit der Sie zahlreiche Vorteile genießen, können. Zu den Vorteilen

MEHR INFORMATIONEN ZUM THEMA KUR:

Allgemeines Kontaktformular

Allgemeines Kontaktformular